josef hovenjuergen plenarsaal landtag nrwDüsseldorf. Nach aktuellen Angaben des Bundes Deutscher Kriminalbeamter sind derzeit nur 75 Prozent der NRW-¬Polizisten einsatzfähig. Die Gründe sind chronischer Personalmangel und die falsche Schwerpunktsetzung des Innenministers. Jährlich fallen 1,5 bis zwei Millionen Überstunden bei den Beamten an.

In NRW gibt es 228 Polizisten auf 100.000 Einwohner. Zum Vergleich: In Bayern sind es 326 Beamte pro 100.000 Einwohner. Und: NRW zählt, anders als andere Bundesländer, seine Verwaltungsmitarbeiter in die Statistik hinein. Ohne dieses Zählverfahren wäre NRW Schlusslicht. Ausgerechnet das am dichtesten besiedelte Flächenland ist am dünnsten mit Polizei besetzt.


Josef Hovenjürgen MdL, CDU-Kreisvorsitzender: „In NRW stellt sich nicht mehr die Frage, ob, sondern wann ein Einbruch stattfindet. Es fehlt in NRW an Gefängniskapazitäten, aber zugleich sollen Haftplätze abgebaut werden.


Die CDU-Landtagsfraktion  hat darum eine Große Anfrage zur Polizei in NRW gestellt. Anhand eines umfangreichen Fragenkatalog wollen wir wissen: "Wie muss die Aufstellung und Ausstattung der Polizei Nordrhein-Westfalen  für eine effektive Kriminalitätsbekämpfung verbessert werden?“


Den Text der Großen Anfrage finden Sie hier: Große_Anfrage_der_CDU-LT-Fraktion.pdf

Europawahl 2014

CDU NRW

CDU DEUTSCHLAND