Wittke„Die Flüchtlings- und Asylpolitik in Deutschland“: Dieser Frage widmet sich der 48. Bezirksparteitag der CDU Ruhr am Freitag, 15. April, um 18 Uhr in der Stadthalle Oer-Erkenschwick.

Gemeinsam mit namhaften Gästen aus Politik, Kirche und Wirtschaft möchte die CDU zwei Beschlüsse beraten und verabschieden, die sowohl den kurzfristigen Handlungsbedarf als auch die langfristige Bekämpfung von Fluchtursachen in den Blick nehmen.

Basis der Diskussion sind das Positionspapier der Bundespartei „Flüchtlings- und Asylpolitik“ sowie die Papstenzyklika „Laudato Si!“. Zwischen diesen beiden Positionen soll eine Brücke geschlagen werden, die in ein Positionspapier münden, das die Grundsätze einer nachhaltigen Politik aus christlicher Verantwortung beinhaltet.  „Diese Verbindung herzustellen, scheint in der CDU Premierencharakter zu genießen“, so der Bezirksvorsitzende Oliver Wittke MdB.
Auf dem hochkarätig besetzten Podium referieren und diskutieren Peter Altmaier, Chef des Bundeskanzleramtes, der ehemalige Bundesarbeitsminister und CDU-Landesvorsitzende Dr. Norbert Blüm, der Unternehmer Prof. Dr. Ludwig Georg Braun sowie Dr. Stefan Vesper, Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Moderiert wird das Forum von Volker Resing, Chefredakteur der „Herder Korrespondenz“.

Anmeldungen werden erbeten via E-Mail an info@cdure.de

Die Einladung finden Sie hier

Europawahl 2014

CDU NRW

CDU DEUTSCHLAND