1 WK 73 GruppeDüsseldorf/Waltrop. Zu einer echten Kampfabstimmung 73 RE V kam es am 29. Juni in Burbaums Restaurant in Waltrop. Um die Nachfolge des langjährigen Abgeordneten Lothar Hegemann bewarben sich zwei Kandidaten: Zum einen der stellv. Bürgermeister der Gemeinde Waltrop, RA Ulrich Meick, zum anderen Elisabeth Tesmer-Bylebyl, CDU-Ratsmitglied aus Datteln und Kreismitglieder-beauftragte des Kreisverbandes.

Beide Kandidaten lieferten sich einen fairen Wettbewerb; vor der entscheidenden Vertreterversammlung stellten sie sich den Stadtverbandsvorständen der drei Städte, die gemeinsam den Wahlkreis 73 bilden, vor: Castrop-Rauxel, Waltrop und Teile von Dattel.Versammlungsleiter Michael Breilmann begrüßte am Mittwochabend eine fast vollzählige Wahlkreis-vertreterversammlung: 31 von 32 möglichen Vertretern sowie zahlreiche interressierte Gäste waren anwesend.

Tesmer Bylebyl Elisabeth web 150x150Frau Tesmer-Bylebyl stellte sich und ihr Programm als erstes vor. In einer engagiert vorgetragenen Rede benannte sie die Themen, mit denen sie für die CDU in den NRW-Landtagswahlkampf ziehen werde: 1. fehlendes Wirtschaftswachstum (16tes von 16 Bundesländern) 2. verfehlte Schulpolitik (zu wenig Lehrer, zu hoher Unterrichtsausfall, keine Lösung für die Integration von Flüchtlingskindern in unsere Schulen, keine ausgebildeten Lehrer für die Inklusion, alle Kinder in NRW sind die Verlierer) 3. Mangelnde Innere Sicherheit (zu wenig Polizei, schlechte Ausrüstung, unterirdische Aufklärungsquote bspw. bei Einbruch-Diebstahl, desaströse politische Führung)

Ulrich MeickUlrich Meick knüpfte an die Themen an.Als Rechtsanwalt misst er dem Thema „Innere Sicherheit“ eine besonders hohe Bedeutung zu. Er ergänzte die berechtigte Kritik an der Landesregierung mit konkreten Gesetzesinitiativen, die es zu unterstützen gelte: Damit bsw. auch in NRW durch die rot-grüne Landesregierung eine zügigere Abschiebung rechtskräftig verurteiler Straftäter, die als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind, erfolgt, oder auch die Abschiebung von Menschen in ihre Heimatländer, deren Asylantrag, nachdem sie alle Instanzen durchlaufen haben, rechtskräftig abgelehnt worden sind. Auch die Verschärfung des Jugendstrafrechtes ist Uli Meick ein Anliegen, ebenso wie die bessere Ausstattung (Personal, Ausrüstung und Öffnungszeiten der vor-Ort-Wachen) der Polizei in Waltrop, Datteln und Castrop-Rauxel.

Die Spannung stieg während der Stimmauszählung und dann wurde das Ergebnis von Versammlungsleiter Michael Breilmann verkündet: Von 31 gültig abgegeben Stimmen entfielen 26 auf Ulrich Meick, auf Tina Tesmer-Bylebyl entfielen 5 Stimmen.011 publ

 

Meick nahm die Wahl an, bedankte sich bei Tina Tesmer-Bylebyl für die faire Auseinandersetzung und kündigte an, dass er die zuständigen Gremien zur Vorbereitung des Wahlkampfes noch vor der Sommerpause einladen werde. Er warb eindringlich um die Unterstützung aller Parteifreundinnen und Parteifreunde im Wahlkampf: „Die Ablösung der untätigen und überforderten Landesregierung ist überfällig. Helfen Sie mit, dass unsere Kinder wieder Chancen auf eine bessere Zukunft in NRW bekommen!“

Europawahl 2014

CDU NRW

CDU DEUTSCHLAND