JH Wittke kleinBad Sassendorf. Am Samstag, 18. Februar, fand im Tagungs- und Kongresszentrum von Bad Sassendorf die Landesvertreterversammlung der CDU-NRW statt. Insgesamt 238 Vertreterinnen und Vertreter, die in ganz NRW von ihren Kreisverbänden geheim gewählt worden waren, beschlossen die interne Reihenfolge der CDU-Bundestagskandidaten zur Bundestagswahl am 24. September.

Insgesamt 83 Kandidatinnen und Kandidaten aus 54 Kreisverbänden bewarben sich um eine Platzierung auf der Landesliste.

Für den CDU-Kreisverband Recklinghausen kandidieren  Michael Breilmann aus Castrop-Rauxel für den WK 121 RE 1, Rita Stockhofe MdB aus Haltern am See für den WK 122, RE II, und Sven Volmering MdB aus Dorsten für den WK 125, RE III.

Der Parteitag folgte bis auf eine Position dem Vorschlag des Landesvorstandes. Die Bundestagskandidaten aus dem KV Recklinghausen waren davon nicht betroffen. Alle drei wurden auf den Plätzen gewählt, für welche der Landesvorstand sie vorgeschlagen hatte.

 

Dies sind: Platz 22 Sven Volmering, gewählt mit 92,6% Platz 47 Rita Stockhofe, gewählt mit 98,6% Platz 56 Michael Breilmann, gewählt mit 99,1%

Auf Platz 1 der Liste kandidiert Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, der mit einer kämpferischen Rede den Parteitag auf die Bundestagswahl einstimmte. Der Parteitag dankte mit tosendem Applaus.

Auf Platz 4 kandidiert der Vorsitzende des CDU-Bezirksverbandes Ruhr, Oliver Wittke MdB,  aus Gelsenkirchen. Auch er wurde auf seinem Platz mit 94,6% bestätigt.

Mit einer nachdenklichen Rede bedankte sich Bundestagspräsident Dr. Nobert Lammert bei seiner NRW-Landespartei, die ihn bei den letzten beiden Wahlen zum Spitzenkandidaten für die jeweilige Bundestagswahl bestimmt hatte. Norbert Lammert tritt zur BTW 2017 nicht mehr an. Der Bundestagspräsident und Ehrenvorsitzende der CDU-Ruhr beschrieb mit seinen bekannt geschliffenen Formulierungen die politischen Zusammenhänge und Verwerfungen von Europa bis in die weite Welt. Jetzt gelte es, aus einem geeinten Europa die Signale zu setzen, dass man auch zukünftig im Konzert der Großen mitwirken, Gehör finden und mitentscheiden könne. Eine Rückbesinnung auf Nationalstaatliches klein klein würde Europa massiv Schwächen und die verbleibenden einzelnen Staaten der internationalen Bedeutungslosigkeit preisgeben. Die vollständige Reserveliste finden Sie hier

CDU_NRW_RL_BTW_2017.pdf

 

Europawahl 2014

TERMINE

CDU NRW

CDU DEUTSCHLAND