josef hovenjuergen portrait landtag nrwMit einem eigenen Antrag will die CDU-Landtagsfraktion die Zugangsmöglichkeiten für den Polizeidienst in Nordrhein-Westfalen verbreitern. Bislang können sich ausschließlich Abiturienten und Inhaber der Fachhochschulreife für die Ausbildung an der Fachhochschule bewerben.

 „Auch die Polizei muss sich dem Wettbewerb um die besten Köpfe stellen. Angesichts der demografischen Entwicklung stellt sich die Frage, ob mit dem gegenwärtigen Ausbildungsmodell zukünftig in ausreichender Anzahl geeignete Bewerber zur Verfügung stehen“, so Josef Hovenjürgen MdL.

Bundesländer wie Hessen, Rheinland-Pfalz oder Niedersachsen ermöglichen bereits seit Jahren auch Bewerbern mit einem mittleren Bildungsabschluss eine Zugangsmöglichkeit zum Polizeiberuf.

Die CDU-Landtagsfraktion fordert daher die rot-grüne Landesregierung auf, endlich die langjährige Forderung der Deutschen Polizeigewerkschaft umzusetzen und auch jungen Menschen mit einem mittleren Bildungsabschluss wieder eine Perspektive für die Fachhochschulausbildung bei der Polizei zu eröffnen.

„Die Polizei sollte ein Spiegelbild der Gesellschaft sein und deshalb nicht ausschließlich für Abiturienten offenstehen.

Der Kreis Recklinghausen sowie ganz NRW, verfügt über viele ausgezeichnete Haupt- und Realschüler und Ausbildungsabsolventen, die ebenfalls die nötigen Voraussetzungen mitbringen, um gute Polizeibeamte zu werden“, so Hovenjürgen abschließend.


 

Europawahl 2014

TERMINE

Sonntag, 26.11.2017
17:00 Uhr
JU STV Dorsten -Mitgliederversammlung-
 
Samstag, 02.12.2017
18:30 Uhr
JU STV Castrop-Rauxel -Mitgliederversammlung-
 
Montag, 04.12.2017
09:30 Uhr
Senioren Union Kreis -Vorstandssitzung-
 

CDU NRW

CDU DEUTSCHLAND