CDU stellt auf Bundesparteitag Weichen für die Zukunft der Partei – Personelle und inhaltliche Erneuerung eingeleitet

Recklinghausen/Berlin. Zufrieden blicken die Delegierten aus dem Kreisverband Recklinghausen auf den gestern in Berlin beendeten CDU-Bundesparteitages zurück. CDU-Kreisvorsitzender Josef Hovenjürgen MdL:

„Dieser Parteitag hatte alles, was das Herz der Mitglieder erfreut. Eine Vorsitzende, die mit ihrer ehrlichen und klugen Analyse Verantwortung übernommen und mit den angekündigten Personalentscheidungen den Weg in die Zukunft gewiesen hat. Und eine Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, die mit einer fulminanten Rede die Herzen der Delegierten im Sturm erobern konnte.

Ihre Ankündigung, die CDU-Programmatik bis 2021 mit der Partei neu erarbeiten zu wollen um dann daraus ein Wahlprogramm zu entwickeln, wurde mit Begeisterung aufgenommen. Ich gratuliere Annegret Kamp-Karrenbauer zu ihrem tollen Wahlergebnis und freue mich nicht nur als Kreisvorsitzender, sondern auch als NRW-Generalsekretär auf die zukünftige Zusammenarbeit.“

Vor der Wahl der neuen Generalsekretärin fand eine mehrere Stunden andauernde Grundsatzdebatte über das Erscheinungsbild der Parteien in den letzten Monaten und die Ergebnisse des vorliegenden Koalitionsvertrages statt. Nach Abschluss der Debatte sprach sich der Parteitag mit überwältigender Mehrheit für die mit der SPD ausgehandelten Inhalte und die Bildung einer großen Koalition für die nächsten vier Jahre aus.7

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.