Einfach Briefwahl!
Briefwahllokale in Ihrer Stadt!

Es gibt viele Gründe, warum sich am Tag der Europawahl am 26. Mai 2019 keine Zeit finden lässt, den Stimmzettel persönlich im Wahllokal einzuwerfen.

Bereits JETZT können Sie in allen zehn Städten des Kreises Recklinghausen IHRE STIMME abgeben. Entweder durch Beantragung von BRIEFWAHLUNTERLAGEN oder DIREKT im Briefwahllokal Ihrer Stadt.

Hier ist die Übersicht, wo Sie in Ihrer Stadt wählen gehen können:
Castrop-Rauxel: Rathaus, Europaplatz 1
Datteln: Rathaus, Genthiner Straße 8
Dorsten: Rathaus, Halterner Str. 5
Gladbeck: Rathaus, Willy-Brandt-Platz 2
Haltern am See: Altes Rathaus, Markt 1
Herten: Rathaus Nebengebäude, Kurt-Schumacher-Str. 2
Marl: Rathaus, Creiler Platz 1
Oer-Erkenschwick: Rathaus, Rathausplatz 1
Recklinghausen: Stadthaus A, Rathausplatz 4
Waltrop: Rathaus Altbau, Münsterstraße 1

Klicken Sie auf den Button www.einfach-briefwahl.de, und Sie erhalten mehr Informationen rund um die Briefwahl!

www.einfach-briefwahl.de

Aktuelle Meldungen

Lothar Hegemann diskutiert mit Schülerinnen und Schülern über Europa

 

Recklinghausen. „Welches Europa wollen WIR?“ Unter diesem Motto diskutiert der CDU-Ehrenvorsitzende und langjährige Landtagsabgeordnete Lothar Hegemann mit Schülerinnen und Schülern des Herwig-Blankertz-Berufskollegs. Auf Einladung der Schule findet am Donnerstag, 2. Mai, um 11.00 Uhr eine Podiumsdiskussion mit Vertretern von mehreren Parteien statt.

Weiterlesen ...

Frohe Ostern!

Wir wünschen allen frohe Ostern und eine schöne freie Zeit!

Michael Breilmann: Scheinheiliger geht’s nicht mehr!

Gladbeck/Düsseldorf. „Unseriös bis grotesk“, so die erste Reaktion des CDU-Kreisvorsitzenden Michael Breilmann auf die Forderungen von Michael Hübner zur Forderung eines Schuldenschnitts. Breilmann: „Die SPD ist gerade mal anderthalb Jahre aus der Verantwortung und schon verhält sich Michael Hübner so, als hätte die SPD nie Regierungsverantwortung in NRW getragen. Wahr ist, die NRW-SPD hatte zuletzt von 2010 bis 2017 Zeit, die finanziellen Wunschträume von Herrn Hübner zu realisieren. Auch der rot-grüne Stärkungspakt hat nichts Wesentliches zur Entschuldung der Kommunen beigetragen. Herr Hübner trägt als Landtagsabgeordneter hierfür die Mitverantwortung.“

Weiterlesen ...

Europa-Konferenz diskutiert mit Generalsekretär Paul Ziemiak

CDU-Europabeauftragter Torsten Jakob: Europäische Union gerade für NRW von unschätzbarem Wert

Iserlohn/Kreis RE. Der Wahlkampf zur Europawahl tritt in die heiße Phase. Zur Vorbereitung traf sich die CDU-NRW Europakonferenz in Iserlohn. Unter der Überschrift „Unser Europa macht stark“ diskutierten Experten der CDU die Themen für den anstehenden Wahlkampf. Der Vorsitzende der Konferenz, Dr. Peter Liese MdEP, machte deutlich, dass es vor allem um zwei Oberthemen gehe: „Erstens, wir müssen die Anti-Europäer in die Schranken weisen und deutlich machen, dass wir die Europäische Union brauchen. Gerade für unser Bundesland NRW, mit den vielen export-orientierten Unternehmen, sind offene Grenzen und gemeinsame Standards im Binnenmarkt unverzichtbar. Durch europäische Fördermittel profitieren wir an vielen Stellen, teilweise sogar überproportional, von der Forschungsförderung.

Weiterlesen ...

Mehr Geld für den Wohnungsbau in NRW

Kreis RE. 1,278 Milliarden Euro für die öffentliche Wohnraumförderung in 2019: So viel Geld stand in Nordrhein-Westfalen in einem einzelnen Jahr noch nie für die Schaffung und Erhaltung von preisgebundenem Wohnraum zur Verfügung. Den kommunalen Bewilligungsbehörden wurden jetzt die deutlich gesteigerten Ausgangsbudgets zur Förderung von bezahlbarem Wohnraum bereitgestellt. Dazu erklärt der heimische Landtagsabgeordnete Josef Hovenjürgen: „Die NRW-Koalition gibt damit ein klares Bekenntnis für den öffentlichen Wohnungsbau ab: Neubau von Mietwohnraum, dringende Modernisierung von Wohnraum alter Bestände, Schaffen von studentischem Wohnraum, Investitionen in Barrierefreiheit und energetische Gebäudesanierung und Eigentumsförderung.

Weiterlesen ...

Kreis-CDU übt heftige Kritik an RVR-Direktorin Geiß-Netthöfel

Kreis RE/Ruhrgebiet. Heftige Kritik übte der CDU-Kreisvorstand an RVR-Direktorin Geiß-Netthöfel bei seiner diesjährigen Klausurtagung. Am vergangenen Wochenende hatte sich das Führungsgremium der CDU in Billerbeck zusammengefunden, um die Auswirkungen des nächsten Regionalplanes auf die Städte im Kreis Recklinghausen zu diskutieren. Kreisvorsitzender Michael Breilmann: „Der von Verbandsdirektorin Geiß-Netthöfel eingebrachte Regionalplan ist eine Katastrophe für unsere Region. Auch nachdem unsere Verwaltungen und politischen Gremien an vielen Stellen Einsprüche oder konkrete Änderungswünsche formuliert haben bleibt festzuhalten: Der vorliegende Entwurf des Regionalplans bleibt bei der Ausweisung von zukünftigem Wohnraum sowie von dringend benötigten Gewerbe- und Industrieflächen weit hinter den Erwartungen zurück. Er basiert auf veraltetem Zahlenmaterial und lässt viel zu wenig Entwicklung für die Zukunft zu.“

Weiterlesen ...

Wir informieren Sie!

 Termine

 25 Apr 2019    15:30 -  Uhr
Senioren Union Oer-Erkenschwick -Mitgliederversammlung-
 29 Apr 2019    19:00 -  Uhr
CDU STV Castrop-Rauxel -Vorstandssitzung-
 06 Mai 2019    10:00 -  Uhr
Senioren Union Datteln -Vorstandssitzung-
 07 Mai 2019    19:00 -  Uhr
Frauen Union Castrop Rauxel -Vorstandssitzung-
 14 Mai 2019    19:30 -  Uhr
CDU OV Haltern am See -Vorstandssitzung-
 14 Mai 2019    19:30 -  Uhr
Junge Union Castrop Rauxel -Vorstandssitzung-
 14 Mai 2019    19:30 -  Uhr
Junge Union Herten -Vorstandssitzung-
 21 Mai 2019    19:30 -  Uhr
CDU OV Gladbeck Rentfort -Vorstandssitzung-
 11 Jun 2019    19:30 -  Uhr
CDU OV Castrop-Rauxel Ickern -Mitgliederversammlung-

Haben Sie Fragen oder ein Anliegen?

captcha

Ohne Einwilligung in die Übertragung Ihrer personenbezogenen Daten aus dem Kontaktformular kann Ihr Anliegen leider nicht abgesendet und bearbeitet werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok