Dieter Dombrowski begeistert vollen Saal – Festakt zum Tag der Deutschen Einheit erfährt immer mehr Zuspruch

Kreis RE. Der 3. Oktober 2019 ist ein ganz besonderer Tag für die Deutschen: Zum 29. Mal jährt sich der Tag der Deutschen Einheit, und vor fast 30 Jahren öffnete sich die Berliner Mauer und die Reise in ein am Ende wiedervereinigtes Deutschland begann. Aus Anlass dieses 3. Oktobers lud der CDU-Kreisverband zu seinem traditionellen Festakt in das Ruhrfestspielhaus nach Recklinghausen ein. Den Festvortrag hielt in diesem Jahr Dieter Dombrowski MdL, langjähriger Vizepräsident des Landtags Brandenburg. Das Thema seines Vortrages lautete: „30 Jahre danach – wem gehört die Deutsche Einheit“?

 

CDU Kreisvorsitzender Michael Breilmann eröffnete den Festakt und begrüßte alle Gäste, CDU-Bürgermeister Bodo Klimpel mit Gattin, stellv. CDU-Bürgermeister, den stellv. Landrat Hilmar Claus und weitere Honoratioren aus Partei und Gesellschaft. Breilmann: „Die Union ist die einzige Partei im Kreis Recklinghausen, die den Tag der Deutschen mit einem öffentlichen Festakt begeht und an diesen spannenden Abschnitt in unserer jüngeren Geschichte erinnert. Es freut mich, dass von Jahr zu Jahr immer mehr Bürgerinnen und Bürger den Weg in das Ruhrfestspielhaus finden. Seien Sie uns herzlich willkommen.“

Breilmann weiter: „Unser Hauptredner, der langjährige Vizepräsident des Brandenburger Landtags, Dieter Dombrowski, hat in seinem Leben als Bürger der ehemaligen DDR vieles erlebt. Im Jahr 1951 in Ost-Berlin geboren kam er bereits in seiner Jugend mit der DDR-Obrigkeit in Konflikt. Wegen „staatfeindlicher Verbindungsaufnahme und Republikflucht“ wurde er zu vier Jahren Gefängnis verurteilt und im Dezember 1975 von der Regierung Helmut Schmidt für 96.000 Westmark freigekauft. Wir freuen uns, dass er heute mit seine Ehefrau bei uns in Recklinghausen ist und freuen uns auf seine Ausführungen.“

Die Festrede von Dieter Dombrowski finden Sie beigefügt unter diesem Artikel.

Musikalisch begleitet wurde der Festakt von der New Westfalian Brass unter der Leitung von Thomas Tirler. Mit Kompositionen von Georg-Friedrich Händel und Giovanni Gabrieli schafften sie eine stimmungsvolle Atmosphäre. Der Festakt endete wie immer mit dem Lied der Deutschen, live gespielt von diesem außergewöhnlichen Blästerquintett.

 DSC5546rawdev .  DSC5546rawdev DSC5546rawdev .  DSC5546rawdev 

pdf19-10-03_Rede_Wem_gehort_die_Deutsche_Einheit_DD-ag.pdf2.17 MB

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok