CDU wählt Vertreter zur RVR Versammlung – Bodo Klimpel auf Platz 1 gesetzt

Kreis Re. Am 13. September können die Bürgerinnen und Bürger des Kreises Recklinghausen erstmalig die Mitglieder für die RVR-Versammlung, das sog. „Ruhrparlament“ mit Sitz in Essen, direkt wählen. Zur Vorbereitung der Wahlen hat der CDU-Kreisverband seine Vertreter zur Aufstellung der CDU-Reserveliste gewählt. Insgesamt 126 Vertreter nahmen an dem Parteitag am vergangenen Freitag in der Europahalle in Castrop-Rauxel teil.

Kreisvorsitzender Michael Breilmann: „Die Wahl des Ruhrparlaments ist für die Zukunft im Kreis Recklinghausen von großer Bedeutung. In seiner letzten Sitzung vor den Wahlen hat der RVR wichtige Entscheidungen zur Zukunft von Industrie- und Gewerbeflächen in unserer Region einstimmig getroffen. Mit beschlossen wurden das Marler Projekt gate.ruhr (91 ha), das Marl/Dorstener Projekt Schwatter Jans (23 ha), die Kohlelagerfläche zwischen Recklinghausen und Herten (25 ha) sowie die frühere Kraftwerksfläche Knepper (Castrop-Rauxel/ Dortmund, 68 ha). Auch die eher umstrittenen Projekte Emmelkamp in Dorsten-Holsterhausen und die Waltroper Fläche Dicker Dören können weiter geplant werden. Als Extrapunkt der Tagesordnung wurde für den „newPark“ in Datteln Planungssicherheit geschaffen. Insgesamt wird das Potenzial an Arbeitsplätzen allein für die Flächen im Vest auf 6000 Stellen geschätzt.“

Breilmann abschließend: „Unser Ziel ist es, diese Flächen schnell in die Entwicklung zu bekommen um Investitionen und Ansiedlungen zu ermöglichen. Dazu ist es wichtig, dass die CDU des Kreises Recklinghausen auch im neuen Ruhrparlament wieder stark vertreten ist. Auf Platz 1 ihrer Reserveliste hat die Kreis-CDU den gemeinsamen Landratskandidaten von CDU und FDP, Bodo Klimpel, auf Platz 2 die Dattelner Kreistagskandidatin Inger Hachen-Jehring, auf Platz 3 den Recklinghäuser Bürgermeister Christoph Tesche, und auf Platz 4 die Waltroper Bürgermeisterin Nicole Moenikes, nominiert. Auf den weiteren Plätzen folgen der Kreistagsfraktionsvorsitzende Benno Portmann, der MIT-Kreisvorsitzende Torsten Jakob und der stellv. Marler CDU-Vorsitzende Ralf Scharein.“

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.